Bezirksleiter Friedrich: "Jetzt ist Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gefordert"

Niedersachsen: Konkrete Maßnahmen zum stärkeren Ausbau der Windenergie an Land

(09.03.2020) Gemeinsam fr einen strkeren Ausbau der Windenergie in Niedersachsen: Die IG Metall Kste untersttzt die von Landesregierung, Kommunen, Umwelt- und Energieverbnden sowie Gewerkschaften vereinbarten Manahmen, um den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu erhhen und dadurch Arbeitspltze sowie Standorte in der Windindustrie zu sichern.

(Foto: agafapaperiapunta/iStock)

"Ohne einen strkeren Ausbau der Windenergie wird der Umstieg auf Erneuerbare Energien nicht gelingen", sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Kste, bei der Vorstellung der Abschlusserklrung des Runden Tisches zur Zukunft der Windenergie in Hannover. "Mit den Vorschlgen zeigt Niedersachsen einen Weg auf, wie ein jhrlicher Zubau von fnf Gigawatt Windkraft an Land erreicht werden kann. Jetzt ist Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gefordert. Beim Bund-Lnder-Treffen am Donnerstag muss er endlich konkrete Manahmen fr einen strkeren Ausbau der Windenergie vorlegen", so der Gewerkschafter. "Ankndigungen und Vorschlge gab es genug. Die Beschftigten der Windindustrie erwarten, dass die Bundesregierung endlich etwas fr die Zukunft ihrer Arbeitspltze tut."

Bezirksleiter Friedrich stellte heraus, dass es dem Bndnis in Niedersachsen auch um das Werben fr die Windkraft geht. "Mehr Akzeptanz lsst sich durch mehr Arbeitspltze zu guten Bedingungen erreichen. Deshalb ist es gut, dass auch die Rolle der Windindustrie als Arbeitgeber in der Abschlusserklrung adressiert wird. Arbeitgeber und Gewerkschaften haben vereinbart, einen Dialog ber die Attraktivitt und Zukunftsfhigkeit der Arbeitspltze in der Branche zu fhren."

Auf Initiative von Ministerprsident Stephan Weil hatten sich alle Beteiligten des Runden Tisches zur Zukunft der Windenergie in Niedersachsen auf die heute in Hannover vorgestellte Abschlusserklrung geeinigt. Sie enthlt Vorschlge fr eine Ausweitung von mehr Flchen fr Windanlagen, fr beschleunigte Genehmigungsverfahren sowie einer Umsatzbeteiligung der Kommunen an der Wertschpfung der Anlagen.

Die Abschlusserklrung des Runden Tisches zur Zukunft der Windenergie in Niedersachsen finden Sie in der Anlage.

:: Abschlusserklrung Runder Tisch Zukunft Windenergie (PDF | 424 KiB)



Druckansicht